Klangschalenmeditation mit dem Benedictushaus e.V. am Freitag, 07. Oktober 2022
im Pfarrsaal in Ellhofen. Die Meditation findet im Sitzen und im Liegen statt. Bitte Matte, Kissen und Decke mitbringen. Begrenzte Teilnehmerzahl, daher bitten wir um Voranmeldung per E-Mail: regina@benedictushaus.de oder ruthmaria@benedictushaus.de oder telefonisch unter 07134-13182.
Die Veranstaltung findet entsprechend der geltenden Corona Hygienevorschriften statt.

Foto: epd bild

Rege Teilnahme am Gemeindefest von St. Josef
In einer gut gefüllten Kirche zelebrierten Pfarrer Blazanovic und Gemeinedereferentin Marianne Meyer einen feierlichen Abschlussgottesdienst vor Beginn der Baumaßnahmen. Musikalisch umrahmt vom Coro Allegro stand die Kirche als Fundament im Mittelpunkt: die Kirche als Grundlage unserer Glaubensgemeinschaft und die Kirche als Gotteshaus im Namen Christi. Und mittendrin wir als Kirche, die wir als Gemeinschaft Kirche im zeitlichen Umfeld gestalten und entwickeln. „Schauen Sie sich noch einmal um in Ihrer St. Josefs Kirche, die nunmehr 70 Jahre unser Zentrum gebildet hat“, so der Appell von Marianne Meyer, „bevor wir jetzt feierlich in das Gemeindehaus umziehen, das uns für gut 2 Jahre als Ort unserer Gottesdienste dienen wird“. Im Gemeindehaus angekommen hat Pfarrer Blazanovic die Räumlichkeiten und Gläubigen gesegnet und der Gemeinde eine inspirative Zeit gewünscht. Bevor das Gemeindefest mit Mittagsessen, Waffeln und Kaffee & Kuchen seinen geselligen Lauf nahm, erhielten die Anwesenden Informationen aus erster Hand vom Kirchenpfleger Wolfgang Greven zu Art und Umfang der kommenden Baumaßnahmen. Die Ministrantengruppe lud ein zu süßen wie herzhaften Waffeln – Grillwürste, Maultaschen mit Salat und ein gigantisches Kuchenbuffet boten etwas für jeden Geschmack. Der Kindergarten zeigte kleine Experimente, jeder Besucher war eingeladen, seinen Namen auf Holz zu malen, das dann in den Baum der Gemeinschaft eingefügt wurde. Gerne wurde dieses Fest nach zweijähriger Pause zu Gesprächen und einem entspannten Miteinander genutzt.
An dieser Stelle – wie schon im Gottesdienst hervorgehoben – ein herzlicher Dank an alle Helfer*innen in der Gemeinde, die stets und speziell auch heute zu diesem Fest ihren Beitrag geleistet haben.

Wunsch für die Ferien- und Urlaubszeit: Gott möge neue Kraft verleihen

So richtig Durst haben? Dieses Gefühl kennt vielleicht, wer einmal seine Wasserflasche einmal vergessen hat – beim Sport an einem heißen Sommertag etwa. Aber eigentlich ist für uns „Durst“ selten geworden. Denn die Wasserflasche ist in den allermeisten Fällen schnell gezückt, immer in Griffnähe. Sie ist allgegenwärtig – immer verfügbar, genau wie das Wasser selbst. Zumindest in den westlichen Teilen der Welt.
Früher war das anders. Wasser war selten und kostbar. Die Menschen im alten Israel kannten den Durst. Die Wüste lag bei ihnen vor der Haustür. Wer auf Reisen ging, der musste sich seinen Wasservorrat gut einteilen. Bloß nichts verschwenden, jeder einzelne Tropfen war wertvoll! Wem in der Wüste das Wasser ausging, für den konnte das den sicheren Tod bedeuten.
„Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott.“ Diese Worte benutzt der Beter im 42. Psalm. Es ist ein eindrucksvoller Vergleich. Denn so wie der Körper dürstet, um lebendig zu bleiben, so dürstet auch die Seele. Für den Beter steht fest: Was seine Seele zum Leben braucht wie der Körper das Wasser, ist Gott. Er selbst ist die Quelle des Lebens und der, der das Leben erhält, der lebendig macht.
Und: Gott selbst ist lebendig. Wer sich an Gott wendet kann spüren, wie Gott den Durst der Seele löscht, wie er neue Kraft verleiht und immer wieder neu lebendig macht. So wie Wasser an einem heißen Sommertag.
Detlef Schneider

Zahlreiche Gläubige versammelten sich vor der Kapelle in Wimmental um Fronleichnam zu feiern.

Dieser schön gestaltete Gottesdienste erfreute die Besucher. Gott im Freie zu loben war eine besondere Glaubenserfahrung.

 

Wir laden herzlich zum Kindergottesdienst ein, der am Pfingstmontag um 10:30 Uhr im Nebenraum der Kirche Lehrensteinsfeld stattfinden wird.

Bitten um den Segen Gottes – Öschprozession an Christi Himmelfahrt

am 26.05.2022 in Wimmental nach der Eucharistiefeier

Traditionell finden an Christi Himmelfahrt in vielen katholischen Gemeinden Öschprozessionen statt. Bei diesem Flurumgang hinaus ins “esch”, so die altdeutsche Bezeichnung für den Getreideteil der Gemarkung, bitten die Christen um Gottes Segen.

So wollen auch wir in unserer Kirchengemeinde in einer Prozession hinaus auf die Felder. An drei Stationen beteten wir um Bewahrung und Sicherheit auf allen Wegen, um Segen für die Arbeit, um Vertrauen und Gelassenheit sowie um Gerechtigkeit und Frieden in der Welt.

An Christi Himmelfahrt,
am 26. Mai 2022
beten wir um 18:00 Uhr
den Rosenkranz
in der Kapelle in Wimmental.

Der Katholikentag – das große Fest des Glaubens

Mehrere Zehntausend Menschen aus ganz Deutschland und der gesamten Diözese kommen vom 25. bis 29. Mai zum 102. Deutsche Katholikentag 2022 nach Stuttgart. Bei der Großveranstaltung werden Themen aus Kirche, Politik und Gesellschaft diskutiert und große Gottesdienste gefeiert. Insgesamt stehen rund 1.500 Veranstaltungen auf dem Programm – darunter eine Vielzahl religiöser, kultureller und kulinarischer Highlights.

Gastgeberin des Katholikentags ist die Diözese Rottenburg-Stuttgart, Veranstalter das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK). Der Katholikentag steht – passend zum Patron der Diözese, dem heiligen Martin – unter dem Leitwort „leben teilen“. Nachdem in zwei Jahren Pandemie die Treffen mit Freunden, Veranstaltungen sowie die Vereins- und Jugendarbeit auf der Strecke geblieben sind, bietet der Katholikentag endlich wieder die Möglichkeit, um Kultur, Spiritualität und Begegnung zu erleben. Gerade vor dem Hintergrund des Kriegs in der Ukraine soll der Katholikentag auch ein großes Zeichen des Friedens setzen.

 

Tauchen Sie in das Programm des Katholikentags ein

Rund 1.500 Veranstaltungen erwarten die Gäste des Katholikentags – darunter große Gottesdienste auf dem Schlossplatz, der Besuch prominenter Gäste wie Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Dr. Eckart von Hirschhausen, Margot Käßmann, Eric Gauthier oder auch Luisa Neubauer. Das Programm ist online abrufbar auf der Homepage des Katholikentags unter katholikentag.de/programm und steht als App zum Download im Google Play Store oder App Store kostenlos zur Verfügung. Ein ca. 80seitiges Programmheft ist über den Shop (shop@katholikentag.de) für 3,-€ zu bestellen.

Kreativ: Fünf Tage Gottesdienste, Diskussionen, Workshops, Mitmachangebote

Im Fokus stehen Fragen aus Gesellschaft und Politik, Theologie und Kirche, Spiritualität und Religion.

 

Konzentriert: Kultur und Kirche

Vom Chorauftritt bis zum Großkonzert, von der Kunstausstellung bis zur Tanzperformance – das Kulturprogramm ist vielseitig. Dazu präsentieren sich auf vielen Bühnen Verbände, Laienräte, Hilfswerke, Diözesen, Orden und ökumenische Organisationen.

 

Kinderfreundlich: Programm und Betreuung für die Jüngsten

Damit Eltern entspannt auch mal ohne die Kleinen an Veranstaltungen teilnehmen können, organisiert die Diözese Rottenburg-Stuttgart ein buntes Betreuungsangebot für Kinder zwischen drei und neun Jahren. Dazu kommen zahlreiche Angebote und Programmpunkte für Kinder und für die ganze Familie.

 

 

Berühmte Persönlichkeiten

Wir freuen uns sehr auf Menschen, die jetzt ein Fest des Glaubens erleben möchten. Die jetzt diskutieren wollen zu den brennenden Fragen der Zeit – zu denen neben Corona, dem Angriffskrieg gegen die Ukraine und der Klima-Katastrophe natürlich auch die Kirche selbst gehört. Die Eckart von Hirschhausen beispielsweise erleben wollen, Margot Käßmann, Josef Schuster (ZdJ) und Cem Özdemir. Frank-Walter Steinmeier wird da sein, außerdem Olaf Scholz, Bärbel Bas und Kardinal Walter Kasper. Auf die unverzichtbare Luisa Neubauer freuen wir uns, auf Heinrich Bedford-Strohm, auf Eric Gauthier und Friedrich Merz, auf Wolfgang Thierse und die so wunderbare Azza Karam. Und sehr auf Nora Bossong.

 

Berühmte Programmhighlights

Darf‘s auch ein bisschen weniger sein?

Wenn der freie Markt an die Grenzen der Erde stößt

Podium mit Luisa Neubauer, Frans Timmermans, Peter Kardinal Turkson und Ottmar Edenhofer

Freitag, 27. Mai, 11.00–12.30 Uhr, Hospitalhof

 

Vollmacht? Ohnmacht? Macht nix?

Gewaltenteilung: Gesellschaft ja – Kirche nein?

Podium mit Prof. Dr. Julia Knop, Prof. Dr. Norbert Lammert, Bettina Limperg und Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann

Samstag, 28. Mai, 14.00–15.30 Uhr, Hospitalhof

 

Kirche kann bunt

Podium zu vielfältigen Lebensformen anlässlich der Kampagne #OutinChurch

Samstag, 28. Mai, 11.00–12.30 Uhr, Liederhalle

 

Grenzerfahrungen in der Europäischen Union

Wie Europa mit Schutzsuchenden verfährt

Podium mit Reem Alabali-Radovan u.a.

Samstag, 28. Mai, 16.30–18.00 Uhr, Liederhalle

 

Gesunde Erde – Gesunde Menschen.

Neue Narrative für die eine Welt. Die Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Gesundheit und die Erde mit Dr. Eckart von Hirschhausen u.a.

Donnerstag, 26. Mai, 19.30–22.00 Uhr, Liederhalle

 

  1. Beiträge der Diözese

 

Freuen Sie sich auf den Abend der Begegnung

Am 25. Mai läutet die Diözese Rottenburg-Stuttgart mit dem Abend der Begegnung stimmungsvoll den Katholikentag ein. Das Straßenfest bietet Maultaschen, Musik aus dem Ländle und viel mehr Schwäbisches. An sechs verschiedenen Orten sorgen die verschiedenen Dekanate für Stimmung auf der Bühne: Von Hohenlohe und der Ostalb über die Landeshauptstadt bis hin zum Schwarzwald, zu der Wissenschaftsstadt Ulm, dem barocken Oberschwaben und dem schwäbischen Meer kommt die ganze Vielfalt der Diözese zum Vorschein. Parallel geht es thematisch übers „Ländle“ hinaus, wenn die rund 100 muttersprachlichen Gemeinden im Rampenlicht stehen und sich und ihre Herkunftsländer vorstellen. Außerdem ist ein spezielles Programm für die Jugend geboten, genauso wie eine Bühne der Ökumene gewidmet sein wird. Zu den einzelnen Programmpunkten finden Sie mehr unter: https://www.katholikentag.de/programm/suche#topic/type/14957/AB

 

Der Abend der Begegnung findet am 25.5. nach der offiziellen Eröffnungsveranstaltung ab ca. 19 Uhr statt.

Es ist das “Willkommensfest” der Gastgeber, also unserer Diözese und präsentiert ihre Vielseitigkeit.

Jeder Platz hat einen Schwerpunkt:

Oberer Schlossgarten – Region Süd/West

Schillerplatz – Region Mitte

Karlsplatz – Gemeinden anderer Muttersprache

Marktplatz – Ökumene

Königsstraße – Region Nord

Kronprinzplatz – Jugend/ Schulen

Neben unterhaltsamem Bühnenprogramm wird auch typisches Essen angeboten.

 

Wir präsentieren uns als gastgebende Diözese

Auf dem Schillerplatz im Herzen der Stuttgarter Innenstadt zeigt die Diözese Rottenburg-Stuttgart, was in ihr als Gastgeberin des Katholikentags steckt. Ob Talkrunden mit bekannten Persönlichkeiten und viel Musik, ob Second Hand-Modeschau oder Improvisationstheater, ob Danke-Aktionen für alle Ehrenamtlichen oder eine St. Martin Tiptoi-Rallye – für alle Gäste hält die Diözesanbühne besondere Erlebnisse bereit. Eine Ausstellung mit analoger und digitaler Kunst nimmt zentrale Themen der Diözese in den Blick. Zudem gibt es vor Ort einen Info-Point, einen Ort der Begegnung und im nahegelegenen Rathaus warten Werkstätten zu pastoralen Themen. Alle Programmpunkte finden sich hier: https://www.katholikentag.de/programm/suche#topic/14980

 

Schillerplatz

Auf einer großen Bühne wechseln sich Talkrunden mit bekannten Persönlichkeiten und musikalische Highlights ab. Eine Ausstellung mit analoger und digitaler Kunst nimmt zentrale Themen der Diözese in den Blick. Große und kleine Gäste können bei der St. Martin-tiptoi-Rallye mitmachen. Das begehbare und interaktive Spiel zur Geschichte des Hl. Martin und zum Leitwort des Katholikentags wurde zusammen mit dem Spieleunternehmen Ravensburger entwickelt. An einer Langen Tafel freuen sich Vertreter:innen der Diözese darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Genießen Sie Ihren Besuch auf dem Schillerplatz und nutzen Sie die Möglichkeit zur Entspannung und kulinarischen Stärkung.

 

Rathaus

In 22 Werkstätten stellt die Diözese ihre Kirchenentwicklung vor. Kirchenentwicklung wird in der Diözese groß geschrieben. Angefangen mit dem Prozess „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“ will sie zur Bewegung werden. Viele Ansätze gibt es schon, gute Beispiele werden an vielen Orten erprobt. Im Rathaus finden Sie eine Vielzahl von Veranstaltungen, die konkrete Beispiele der Kirchenentwicklung aufzeigen und von denen man lernen kann, zudem Werkstätten, die Hindernisse aufzeigen und Bedingungen zur Weiterentwicklung diskutieren. Engagierte der Diözese geben Einblick in ihre Projekte. Expertisen aus andern Diözesen und der Wissenschaft ergänzen das breite Angebot.

 

  1. Info – Sondertickets – Sonderkonditionen in der Diözese

 

Unsere Gemeinde hat sich entschlossen auf den 102. Deutschen Katholikentag nach Stuttgart zu gehen. Dieser findet vom 25. bis 29. Mai 2022 statt. Gerne können Sie sich bei Interesse unserer Gruppe anschließen!

Wir bieten Ihnen: ein Sonder-Tagesticket für Erwachsene für 25 EURO pro Ticket (inkl. VVS) an.

Da die Tickets nicht personalisiert und für keinen bestimmten Tag vorgedruckt sind, können die Tickets frei eingesetzt werden. Pro Person können wir Ihnen drei Tagestickets ausgegeben.

Bei Ausfallen eines Teilnehmenden können diese Tickets weder zurückgegeben noch erstattet, jedoch weitergegeben werden. Zur Buchung schicken Sie uns Ihre Bestellung per E-Mail an mustergemeinde@drs.de. Bitte melden Sie uns Ihr Interesse bis zum XX.XX.2022.

 

Das Programm ist online abrufbar auf der Homepage des Katholikentags unter katholikentag.de/programm und steht als App zum Download im Google Play Store oder App Store kostenlos zur Verfügung. Ein ca. 80seitiges Programmheft ist über den Shop (shop@katholikentag.de) für 3,-€ zu bestellen.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne  im Pfarrbüro zur Verfügung

  1. X, Musterstraße x, 12345 Musterstadt

Öffnungszeiten: Mo-Fr 8-12 und Mi 14-18 Uhr

www.IhreGemeindehomepage.de

 

Hinweis zu den allgemeinen Katholikentagstickets

Wer sich über die Hompage des Katholikentags Dauerkarten bestellen möchte, kann sich bis zum 19. April 2022  noch den Frühbucherrabatt sichern und bei Dauerkarten 10 Euro und bei Familiendauerkarten sogar 20 Euro sparen.

Reguläre Tagestickets, die nicht über das Pfarrbüro oder das Katholikentagsbüro der Diözese bestellt werden, kosten regulär 35 Euro, Abendkarten ab 18 Uhr noch 19 Euro. Diese Tickets beinhalten alle ein VVS-Ticket im Großraum Stuttgart.

 

Benötigt werden Teilnehmerausweise für Podien und Werkstätten, Zentren und Lebenswelten, sowie für Teile des Kulturprogramms.

Für die Teilnahme am Abend der Begegnung, an den großen Gottesdiensten, der Präsentation der Diözese (Schillerplatz) und der Kirchenmeile ist grundsätzlich kein Teilnehmerausweis erforderlich.

Für Schulen in der Diözese und Teilnehmende an den Aktionen Wegeteilen und Mantelteilen können über katholikentag@drs.de Sondertickets gebucht werden.

 

  1. Helfen – Unterstützen

 

Gemeinsam Großartiges bewegen: Erleben Sie den Katholikentag als Helfer:in!

Wir suchen Freiwillige, die aktiv beim Katholikentag in Stuttgart mit anpacken. Als Dank erhalten die Helfenden einen speziellen Ausweis zum Besuch der Veranstaltungen, eine kostenfreie Unterkunft und Verpflegung, ein Ticket für den gesamten ÖPNV sowie ein Helfendenshirt und ein Helfendentuch. Die Kosten für An- und Abreise werden ebenfalls übernommen. Wer Interesse hat, den ganzen Katholikentag aus der Perspektive eines Mitwirkenden zu erleben, wird gebeten, sich schnellstmöglich unter www.katholikentag.de/helfen anzumelden.

Wenn Sie uns als Gastgeber direkt unterstützen möchten, so melden Sie sich als DRS-Regional-Helfende an und zwar unter www.drs.de (mit Klick auf den langen Banner). Jede Hilfe zählt, damit dieses große Fest des Glaubens in unserer Diözese zu einem einmaligen Erlebnis für alle wird!

 

Werbung – DRS-Regional-Helfende

Damit der Katholikentag gelingen und zu einem Erlebnis für alle Teilnehmende aus der Diözese und aus ganz Deutschland werden kann, werden viele helfende Hände benötigt.

Es wird viele verschiedene Bereiche geben, in denen sich Interessierte einbringen und engagieren können, insbesondere bei der Präsentation unserer Diözese auf dem Schillerplatz und beim Abend der Begegnung. Hier benötigen wir beispielsweise Helfende im Backstage Bereich, die sich um die Akteure und Akteurinnen kümmern, die beim Bühnenauf- und  -abbau helfen, Einlasskontrolleure und Kontrolleurinnen, Servicekräfte an unserem Verpflegungsstand, Betreuer:innen unserer Tiptoi-Rallye und unseres Wegweiserstands und vieles mehr.

Die Anmeldung für DRS-Regional-Helfende (Tageshelfende 6-8h) erfolgt bis 18. April online über die Webseite der Diözese oder den abgedruckten QR-Code.

 

Für Fragen steht Ihnen das Katholikentagsbüro der Diözese zur Verfügung: Tel. 0711 674471-550 E-Mail: katholikentag@drs.de

 

Bleibe teilen – Bieten Sie eine Unterkunft an

Wussten Sie übrigens, dass Gastgebende immer auch zwei kostenlose Tagestickets für den Katholikentag erhalten? Auf diese Weise können die Gastgeber:innen noch besser nachvollziehen, was ihre Gäste beim Katholikentag in Stuttgart erleben. Um unseren Besucher:innen ohne großen Geldbeutel die Teilnahme am Katholikentag zu ermöglichen, werden in Stuttgart und in den Dekanaten um Stuttgart herum wieder Privatquartiere gesucht.

Für die Übernachtung genügt ein Bett, eine Couch oder eine Liege. Besonderer Komfort in den Quartieren wird von den Teilnehmenden am Katholikentag nicht erwartet. Die Gäste werden den ganzen Tag die Veranstaltungen des Katholikentags besuchen und erst am Abend zu Ihnen ins Quartier zurückkehren. Die Besucher:innen verpflegen sich tagsüber und abends selbst; ein einfaches Frühstück am Morgen genügt. Für eine persönliche Auskunft stehen wir unter der Nummer: 0711 20703 846 zur Verfügung bzw. schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an bleibe@katholikentag.de.

 

Werbung –  Mitarbeit in einem Quartierteam

Im Quartierteam übernimmt man eine oder mehrere Schichten an einer der verschiedenen Übernachtungsschulen. Das kann beim Frühstück, beim Einlassdienst, oder bei der Nachtwache sein. Die Größe des Teams, das man benötigt richtet sich natürlich danach wie groß die Schule ist und wie viele Schichten jede:r Einzelne im Team übernehmen will! Tagsüber sind die Schulen geschlossen, sodass man auch als Quartierteammitglied entspannt an den Veranstaltungen des Katholikentags teilnehmen kann. Anmeldung bzw. Auskunft unter +49 711 20 70 31 62 bzw. per E-Mail an t.buchholz@katholikentag.de

 

Neben der tollen Gemeinschaft mit den Gästen und der Dankbarkeit der vielen Teilnehmer:innen erhalten Sie einen Betreuer:innenausweis. Damit können Sie alle Veranstaltungen des Katholikentags natürlich kostenfrei besuchen.

 

  1. Werbung mit Fahnen

 

Um unseren Katholikentag auch innerhalb der Gemeinden des Veranstaltungsgebietes anzukündigen, bietet die Geschäftsstelle die passende Fahne für Sie zur Bestellung an.
Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung, den Katholikentag gemeinsam mit uns sichtbar zu machen!
Bestellmöglichkeit unter: https://www.katholikentag.de/shop#product/87034/fahnen-fuer-gemeinden

 

  1. Newsletter und Homepage

 

Bleiben Sie up to date in Sachen Katholikentag

Sie möchten exklusive Informationen zum 102. Deutschen Katholikentag in Stuttgart erhalten? Dann abonnieren Sie unseren Katholikentags-Newsletter unter https://info.drs.de/katholikentag-news. Ebenfalls up to date hält Sie auch unser Dossier zum Katholikentag auf der Homepage der Diözese unter www.drs.de/katholikentag.

Grafik: Pfeffer
Die Ostergeschichte
Und als der Sabbat vergangen war, kauften Maria Magdalena und Maria, die Mutter des Jakobus, und Salome wohlriechende Öle, um hinzugehen und ihn zu salben.
Und sie kamen zum Grab am ersten Tag der Woche, sehr früh, als die Sonne aufging.
Und sie sprachen untereinander: Wer wälzt uns den Stein von des Grabes Tür?
Und sie sahen hin und wurden gewahr, dass der Stein weggewälzt war; denn er war sehr groß.
Und sie gingen hinein in das Grab und sahen einen Jüngling zur rechten Hand sitzen, der hatte ein langes weißes Gewand an, und sie entsetzten sich.
Er aber sprach zu ihnen: Entsetzt euch nicht! Ihr sucht Jesus von Nazareth, den Gekreuzigten. Er ist auferstanden, er ist nicht hier. Siehe da die Stätte, wo sie ihn hinlegten.
Geht aber hin und sagt seinen Jüngern und Petrus, dass er vor euch hingeht nach Galiläa; dort werdet ihr ihn sehen, wie er euch gesagt hat.
Und sie gingen hinaus und flohen von dem Grab; denn Zittern und Entsetzen hatte sie ergriffen. Und sie sagten niemand etwas; denn sie fürchteten sich.
Evangelium nach Markus, Kapitel 16, Verse 1?8

 

 

 

 

 

 


„Andacht für den Frieden“ in St. Josef
Die Gruppe „Frauenkirche St. Josef Weinsberg“ lädt ein zur „Andacht für den Frieden“
am Freitag, 08. April 2022 um 19.00 Uhr in der Kirche St. Josef in Weinsberg.
Alle Teenager*innen, Ministrant*innen, Frauen und Männer sind herzlich eingeladen, bei  Musik, Kerzenschein und Gebeten an der Andacht teilzunehmen.

Grafik: Pfeffer